Natürliche Lustmacher: Lebensmittel & Gerüche die Lust auf Sex machen

Für die meisten Menschen gehört zu einer gut funktionierenden Beziehung auch ein erfülltes Sexualleben. Erotische Stunden zu zweit bringen Entspannung und Nähe und tun einfach gut. Leider findet sich in vielen Schlafzimmern statt der Lust mehr der Frust. Was ist zu tun, wenn sich eine Flaute im Liebesleben breitmacht und Lustkiller, wie Stress und Alltag die Oberhand gewinnen? Was kann helfen, das Sex-Leben wieder in Schwung zu bringen und Paare endlich den wilden und hemmungslosen Sex erleben lassen, von dem alle sprechen?

natürliche aphrodisiaka

Foto: © angelika streich / pixelio.de

Natürliche Aphrodisiaka heißt das Zauberwort: Natürliche Lustmacher können wieder mehr Lust auf Sex machen.

Ein Aphrodisiakum – was ist das genau?

Abgeleitet von Aphrodite (Göttin der Liebe), versteht man unter einem Aphrodisiakum ein Mittel, das anregend auf das Lustempfinden in der Sexualität wirkt. Wer nun die Flaute im Bett auf natürlichem Wege beleben möchte, findet in zahlreichen Nahrungsmitteln natürliche Lustmacher (natürliche Aphrodisiaka). Auch Kräuter, Gewürze und spezielle Düfte wirken sich auf das sexuelle Empfinden positiv aus und können Lust auf Sex machen.

Natürliche Aphrodisiaka für das „starke Geschlecht“

Austern enthalten neben Eiweiß auch einen großen Anteil an Zink, welches sich positiv auf die Testosteronbildung beim Mann auswirkt. Wer Austern genießt, darf sich auf sinnliche Stunden freuen.

Wussten Sie, dass auch Erdbeeren einen hohen Zinkgehalt haben? Wer also Erdbeeren gerne isst, tut gleichzeitig etwas für die Bildung von Testosteron.
Ein hervorragendes Gemüse, das „müde Männer wieder munter macht“ sind die Bohnen. Werden sie mit scharfen Gewürzen kombiniert, spricht man ihnen eine besonders anregende Wirkung zu. Keine Lust auf Sex? Wie wäre es mit einem leckeren Chili con Carne?

Ebenso trägt der Honig zur erhöhten Produktion von Testosteron bei, was auf den hohen Gehalt von Vitamin B zurückzuführen ist. Wer sich im Bett mehr Durchhaltevermögen wünscht, sollte es mit dem Verzehr von Avocados probieren. Die Frucht hat Tradition und wird immer bei Problemen mit der Erektion empfohlen.

Natürliche Lustmacher für die Frau

Auch für die Frau hat Mutter Natur einiges an Lustmachern zu bieten. Die Süßholzwurzel beispielsweise ist für die erhöhte Leidenschaft bei dem weiblichen Geschlecht schon seit langer Zeit bekannt.
Wer seinem Liebesleben auf die Sprünge helfen möchte, kann es außerdem mit dem Verzehr von Artischocken versuchen. Bestimmte Substanzen der Artischocke regen die Ausschüttung von Östrogenen an, die wiederum für eine gute Durchblutung verantwortlich sind.

Ein weiterer Lustmacher ist das Bohnenkraut, das einerseits anregend auf die Sinne und andererseits anregend auf die Gebärmutter wirkt. Aus Bohnenkraut lässt sich ein wirkungsvoller Tee zubereiten, mit Pfefferkörnern kombiniert, soll er wahre Wunder wirken.
Auch der Petersilie spricht man eine lustfördernde Eigenschaft zu: Durch das ätherische Öl, welches in der Petersilie vorhanden ist, kommt es bei der Frau zur vermehrten sexuellen Erregung.

Frauen, die gerne selbst aktiv werden, unterstützen ihre Verführungskünste mit dem Verzehr von Zimt. Das Gewürz aus der Weihnachtsbäckerei wirkt sich durchaus positiv auf die Eigeninitiative bei Frauen aus.

Hilfe aus der Natur für beide Geschlechter

Um die Empfindsamkeit in der Sexualität zu steigern, kann die Ingwer-Wurzel gute Dienste tun. Der Verzehr von Ingwer entfaltet seine Wirkung beim Mann genauso wie bei der Frau. Sämtliche Körperregionen werden mit reichlich Sauerstoff versorgt und sichern so eine sehr gute Durchblutung. Eine ähnliche Wirkung finden Interessierte auch beim Verzehr von Rosmarin, Meerrettich und Chili.

Ebenso sorgt auch der Knoblauch für eine gute Durchblutung und findet seine Verwendung in der Medizin genauso wie in der Kulinarik – und das schon seit langer Zeit. Knoblauch gibt unterschiedlichen Speisen die gewisse Note, außerdem kann die Knolle, in Kombination mit Öl, zum Einlegen unterschiedlicher Nahrungsmittel verwendet werden. Damit Gerichte mit Knoblauch Lust auf Sex machen, sollten, des Geruches wegen, beide Partner davon essen.

Des Weiteren ist Sellerie allseits dafür bekannt, wieder Leben ins Ehebett zu bringen. Die anregende Wirkung entfaltet sich am besten durch den Verzehr der Selleriesamen. Kulinarisch passen die lustfördernden Samen hervorragend zu Salaten sowie zu Fischgerichten.

Schon die Römer wussten von der anregenden Wirkung der Quitte. Das darin enthaltene Pektin ist verantwortlich dafür, dass nach dem Genuss der Quitte einem erotischen „Stelldichein“ nichts mehr im Wege steht. Wer die Quitte nicht mag, kann es auch mit Quittenmarmelade versuchen.
Als „Nektar der Liebenden“ ist der Granatapfel bekannt und ein guter Tropfen Wein sorgt ebenso für gute Stimmung im Bett – allerdings sollte Wein nur in Maßen getrunken werden, ansonsten wirkt er eher gegenteilig.

Ein Gewürz, das lustfördernd wirkt, ist die Nelke. Wer Nelken bei der Zubereitung von Gerichten verwendet, erhöht die Durchblutung der Organe, insbesondere der Sexualorgane und eine höhere Empfindsamkeit des Körpers ist garantiert.

Gerüche, die Lust machen

Ein Geruch liegt in der Luft – zahlreiche Düfte wirken sich positiv auf das Liebesleben aus.

Dem Duft von Basilikum spricht man eine lustfördernde Wirkung zu und das Kraut wurde bereits in vergangenen Tagen von Frauen als Parfüm benutzt – selbstverständlich mit dem Ziel, den Traummann zu erobern.
Vanille wirkt ebenfalls sexuell anregend, das kommt von den Pheromonen, den sogenannten Lockstoffen, die in der Vanille enthalten sind.
Besondere Sinnlichkeit schafft der Duft von Orangen. Anspannungen lösen sich in Luft auf und werden von Zärtlichkeit und Romantik abgelöst.

Natürliche Lustmacher können durchaus hilfreich sein, wieder mehr Würze und Pep ins Liebesleben zu bringen. Die Natur bietet den „Liebenden“ ein wirklich breites Spektrum an unterschiedlichen Nahrungsmitteln – da dürfte für jeden etwas dabei sein.

Tags: , , , , , , , , ,

Gesundheit und Wohlbefinden - Wichtiger Hinweis